"

Schuljahr 2008-2009


(s)explain love

Der Diffkurs 10 Kunst/Informatik/Deutsch 2007-2008 (Gärtner) hat an einem Wettbewerb teilgenommen, der gemeinsam vom WDR 3 und dem Internet-Portal planet.schule veranstaltet wurde. Hier der Ausschreibungstext:

,,Es gibt kein Entkommen: ob in der Daily-Soap, in den angesagten Musik-Clips oder im Schulunterricht - Liebe und Sexualität auf allen Kanälen! Aber was hat das eigentlich mit euch zu tun? Wir wollen wissen, was euch interessiert: Statt vorgefertigter Bilder sind jetzt eure Filmideen gefragt! Ihr könnt freche Fragen formulieren, nachdenkliche Antworten finden oder einfach eure Meinung sagen. Packt eure Vorstellungen und Erlebnisse, Ängste und Wünsche zum Thema Liebe und Sexualität in eine gute Geschichte und macht mit bei Sexplain Love - dem Wettbewerb von Planet Schule.''

Die Schüler wollten es nicht bei bloßen Ideen belassen, sondern sie in Kurzfilmen umsetzen. So ist eine Reihe interessanter Versuche entstanden. Wir beginnen deren Vorstellung mit einem kontrastreichen Auftakt: Antonia und Vanessa haben das Thema Liebe sehr stimmungsvoll angepackt. Eine richtige Mädchen-Geschichte! Bei Marco und Justus hingegen fliegen die Fäuste, denn Brunftzeit ist Kampfzeit! Everybody's Kung Fu fighting . . . Aber Liebe hat auch eine traurige Seite: Der Verlust ist vorprogrammiert. Liebe, das ist ein Verlustgeschäft, von dem wir die Finger nicht lassen können. Ein langer, schöner und melancholischer Film des Dreamteams DDDG. Gewalt tötet Liebe: Das zeigen Dana, Malin und Miriam in einem symbolisch aufgeladenen Film. Der Liebesgott stirbt am eigenen Pfeil. Cornelia, Alina und Janna demonstrieren, wie sich ein böses Erlebnis so ins Gedächtnis eingräbt, dass es später die schönsten Momente verdirbt. Wenn es um Liebe geht, hört die Freundschaft auf: Weigerst du dich, mit deinem Freund zu schlafen, tuts vielleicht deine beste Freundin. Eine Vision von Aylin und Ekaterina.

Leider haben wir im TV-Wettbewerb nicht gewonnen. Dafür gibts jetzt die schönen Filme auf der Schulhomepage. Und das ist viel besser.

hjg

 

weiter zu: