Grabbe-Gymnasium Detmold

Gesamtübersicht Index A - Z
Sie sind hier: > Gesellschaft

Gesellschaft

Im Zeichen der Rose

In diesem WP II Angebot geht es um Lippe.
Dabei werden verschiedene Themen aus den Fächern Erdkunde und Ge-schichte aufgearbeitet. Da der Untersuchungsgegenstand quasi vor der Haustür liegt, wollen wir auch viel außerhalb des Klassenzimmers lernen.

Er(d)kunde Lippe!

In Erdkunde wollen wir möglichst viel vor Ort sein, d.h. in der Natur, in der Innenstadt oder auch im Museum. Ergebnisse unserer (Gruppen-)Arbeit werden als Webseiten, Karten oder GPS-Pfade dokumentiert.  Einige mögliche Themen werden im Folgenden skizziert:

Unsere Region ist geologisch sehr vielfältig, was man auch daran sehen kann, wie das Land heute genutzt wird. Ziel der Unterrichtseinheit ist es, die Entstehung der Landschaft zu verstehen. Hierzu bieten sich Exkursionen beispielsweise zu den Externsteinen oder zur naturkund¬lichen Abteilung des Lippischen Landesmuseums an.

Für die Bauern waren die Sandböden der Senne nie besonders wertvoll. Deshalb bot sich das Gelände als Truppenübungsplatz an. Doch was passiert, wenn die Soldaten abziehen? Ist die Natur der Senne so einzigartig, dass sie zum Nationalpark werden könnte? Und was würde das für die Anwohner bedeuten?

Beim Shoppen haben Bielefeld oder Paderborn Detmold längst das Wasser abgegraben. Doch ist das mit¬telalterlich geprägte Detmold deshalb langweilig? Was kann man tun, um die Attraktivität der (Innen-) Stadt zu steigern und beispielsweise den Leerstand in der Fußgängerzone zu vermeiden? Zur Bestandsauf¬nahme bieten sich Kartierungen der Innenstadt ebenso wie die Erstellung von GPS-Lehrpfaden an. Für den Blick in die Zukunft können eigene Ideen mit den Planungen von Kommunalpolitikern verglichen werden.

Lippe(n)bekenntnis:  Lippische Geschichte(n) vor der Haustür

Wir machen Geschichte außerhalb der Schule! Im Freilichtmuseum Detmold, im Lippischen Landesmuse¬um und im Landesarchiv gehen wir auf Entdeckungstour durch die unterschiedlichsten Bereiche lippischer Landesgeschichte. Dabei interessiert uns natürlich auch die Frage; „Wie kommt Geschichte eigentlich ins Museum / Archiv?“ D.h., wir lernen ganz nebenbei auch die verschiedenen Aufgabenfelder der Museums- und Archivarbeit kennen und arbeiten in enger Kooperation mit den zuständigen Pädagogen und wissenschaftlichen Mitarbeitern vor Ort.

Wer wohnte im 18./19. Jahrhundert auf dem Lippischen Meierhof? Wir rekonstruieren die Lebenswelt seiner Bewohner. Dabei finden v.a. sozial- und alltagsgeschichtliche Themen – anders als in den curricularen Vorgaben der üblichen Unterrichtsinhalte – Berücksichtigung. Daneben rekonstruieren die Schülerinnen und Schüler den Weg des Hofes von seinem ursprünglichen Standort bis ins Museum. Wäre es denkbar, dass mein Haus / meine Wohnung eines Tages in einem Museum landet? Zusammengeführt werden könnten die Schülerarbeiten in einem Katalog, einer Ausstellung.

Das LLM zeigt in seinen Abteilungen die unterschiedlichsten Seiten lippischer Geschichte (u.a. Ur- und Frühgeschichte, Landesgeschichte, Falkenburg, Kunst, Volks- und Völkerkunde). Die Schülerinnen und Schüler stellen jeweils einen Koffer zusammen, in dem sie ihre eigene kleine Ausstellung zu einem frei gewählten Thema präsentieren. Dabei lernen sie viel über den Museumsalltag  (Inventarisation, Recherche, Objektinszenierung, Verfassen wissenschaftlicher Texte). Das Museum stellt uns einen Raum zur Verfügung, in dem wir arbeiten. Am Ende könnte eine kleine Ausstellung in den Räumen des Landesmuseums stehen.
Begleitet wird das gesamte Projekt von einem „Reporterteam“, das aktuelle Nachrichten auf der Homepage präsentiert.
Bei Fragen sprecht Frau Meiring oder Herrn Piening an!

Du hast die Wahl!

Nach der Wahl der zweiten Fremdsprache (ab Klasse 6) kommt eine weitere persönliche Entscheidung im sog. Wahlpflichtbereich, d.h. in den Klassen 8 und 9, auf dich zu.
Ausschlaggebend sollten deine Neigungen und Interessen sein.

Du hast die Wahl!

Nach der Wahl der zweiten Fremdsprache (ab Klasse 6) kommt eine weitere persönliche Entscheidung im sog. Wahlpflichtbereich, d.h. in den Klassen 8 und 9, auf dich zu.
Ausschlaggebend sollten deine Neigungen und Interessen sein.