Grabbe-Gymnasium Detmold

Gesamtübersicht Index A - Z
Sie sind hier: > Wettbewerb > Tennis > 2014

2014

Dem Gegner einen Spieler leihen

Was tun, wenn der Gegner mit zu wenig Spielern antritt? Verblüffende Lösung: einen Spieler aus den eigenen Reihen ausleihen. Wenn die Spielfreude wichtiger ist als die Spekulation auf den Sieg, dann funktioniert so eine sympathische Strategie. Jedenfalls im Schulsport. So geschehen bei der jüngsten Tennis-Kreismeisterschaft in der Wettkampfklasse 4 (WK 4). Ein Horner Spieler konnte wegen einer Verletzung nicht antreten. Sein Doppelpartner stand hilflos auf dem Platz. Generös stellten die Grabbianer Ersatz: aus den eigenen Reihen. Sie losten die Aushilfe unter sich aus. So konnten alle angesagten Spiele stattfinden, und die Grabbianer holten darüber hinaus den Pokal mit einem 6:0-Erfolg nach Hause. Die Einzel gewannen Fynn Weßelborg (6:0, 6:0), Maximilian Hrycej (6:0, 6:0), Saner Saridag (6:0, 6:1) und Nils Wernicke (6:0, 6:0) deutlich. Das Grabbe-Doppel gewann letztendlich mit 6:1 und 6:4. Im 2. Doppel gaben Nils und Saner nur 2 Spiele ab. Da die Wettkämpfe in dieser Altersklasse auf Kreisebene enden, haben die Grabbianer vor, im nächsten Jahr mit dieser Mannschaft in der höheren WK 3 zu starten, um gegebenenfalls auch auf Bezirksebene spielen zu können.