Westfalen-Meister

Zur Belohnung ein Pferdchen

Marc Gast und Sonja Husemann kommen gut über die Hürden

Von Wilfried Starke

Hat Marc Gast (Foto) sich jetzt der Reiterei zugewendet? Nein! Das Stoffwappen „Westfalen-Pferdchen“ ist die Auszeichnung für Athleten, die eine Westfalen-Meisterschaft in der Leichtathletik erringen.
Drei Titel zu holen, ist das Eine – drei Titel zu verteidigen, ist das Andere. Dies Kunststück gelang bei den U16(unter 16 Jahre)-Westfalenmeisterschaften unserem Schüler und LG Lippe-Süd-Sportler Marc Gast (Jahrgang 2002) in Recklinghausen. Im Speerwurf brachten 46,81m den Titel, den Diskus schleuderte Marc auf ausgezeichnete 45,65m und anschließend holte er im  Kugelstoßen mit der neuen persönlichen Bestleistung von 13,15m Titel Nr. 3. Damit verteidigte Marc seine drei Meisterschaften aus dem Vorjahr  – schon ein bemerkenswertes Kunststück!
Inzwischen ist Marcs Diskus noch weiter geflogen. In Lüdinghausen segelte Marcs „Arbeitsgerät“ auf 49,13m. Das bedeutet Qualifikation für die Deutschen U16-Meisterschaften im August in Bremen. Das Ferienprogramm ist also gesichert!
Immer besser in Schwung kommt Grabbe-Schülerin (ebenfalls LG Lippe-Süd) Sonja Husemann (4. v. l., Jahrgang 2000). Bei den Westfälischen U18-Meisterschaften in Hagen (unter 18 Jahre) lief Sonja in 15,32sec eine neue persönliche Bestleistung über die 100m Hürden und erreichte damit einen ausgezeichneten 2.Platz im B-Finale dieser Meisterschaften.

 


dreifach vergoldet

Marc Gast holt sich drei Meistertitel auf einen Streich

Von Wilfried Starke

Es gibt sie noch – die Jungs!
In den vergangenen Jahren standen an dieser Stelle immer die Mädchen im Mittelpunkt der Berichterstattung (siehe weiter unten). Vor allem waren es die Stabhochspringerinnen Lilli Schnitzerling, Desiree Singh und Tina Rother mit ihren tollen Erfolgen auf nationaler und sogar internationaler Ebene.
Ganz so weit ist Marc Gast noch nicht, dafür ist er auch noch zu jung – Jahrgang 2002. Für diesen Jahrgang ging es nun mit Meisterschaften auf westfälischer Ebene los. Und da hat Marc dann gleich in hervorragender Art und Weise gezeigt, was er „drauf hat“. Mit drei Meistertiteln kam der Nachwuchsathlet der LG Lippe-Süd (Marc wird von Klaus Brand und Joanna Guntermann trainiert) aus Hagen zurück ins Lipperland. Gold gab es im Speerwurf: 43,66m; mit der Kugel: 11,37m; und im Diskuswurf: 39,40m.
Herzlichen Glückwunsch!

43,66 Meter für die Nr. 198 - Speerwurfsieg für Marc! Klar, dass Trainerin Joanna Guntermann sich mit ihm ganz doll freut! Foto: Sonja Hoffinger