Grabbe-Gymnasium Detmold

Gesamtübersicht Index A - Z
Sie sind hier: > Nachrichten-Archiv > vor 2017 > 2016

2016

Ohne Konkurrenz

Ist die Zahl der Wettkampf-Teams insgesamt eher klein, steigen die Gewinnchancen beträchtlich. Aber so ein leichter Sieg macht keinen rechten Spaß. Außerdem bleibt der Lernerfolg auf der Strecke. Man wächst nur an starken Gegnern. Sei's drum: Bei der Bezirksmeisterschaft am 24. Januar treffen die Grabbe-Volleyballerinnen des WK-II-Teams sicherlich auf härtere Konkurrenz. Dann werden sie zwar kaum mit 25:7-Punkte-Sätzen aus dem Rennen gehen, dafür aber richtig ins Schwitzen kommen.

mehr => Mittwoch, 21. Dezember


Bewegter Weihnachtsgruß

Einst verschickte man zu Weihnachten fleißig Weihnachtskarten. Das tun viele immer noch, denn jeder, der eine solche Karte erhält, freut sich darüber; und das macht dem Absender wiederum Freude. Es gibt zu diesem schönen Brauch nun eine digitale Variante: Melissa Kirschke von der Film AG 7m zum Beispiel hat einen süßen Videoclip erstellt, der so ähnlich funktioniert wie weiland die Weihnachtskarte, nur dass die Bilder in Bewegung geraten. Sie hat den Clip mit dem MovieMaker 2012 erstellt, der seit Beginn des Schuljahres im Computerraum 32 installiert ist.

mehr =>Mittwoch, 21. Dezember


Gänsehaut-Momente

Der Hirte Simon hat vier Lichter. Nicht schlecht, in einer armen Gegend. Und was macht er damit? Er verschenkt sie, um damit Anderen zu helfen. Im Theaterstück Bethlehem sucht den Superstar gewinnt nicht der schönste Stern, sondern jener, der den Menschen Hoffnung macht und Mut verleiht. Für ein wohliges Gänsehaut-Gefühl sorgten die GrabbeWinds, berichtet Stephan Rieche über die Weihnachtsfeier der fünften und sechsten Klassen.

mehr => Sonntag, 18. Dezember


Auf Sendung

Hautnahe Begegnung mit der Medienwelt: 56 Young Grabbe Voices unternahmen eine Exkursion zum WDR und lernten diesen großen Radio-Sender von innen kennen. Verdient hatten sie sich den Besuch Anfang des Jahres mit dem Projekt Chor@School, bei dem sie den WDR-Rundfunkchor beeindruckten. Am interessantesten erschien den jungen Besuchern die Medienwerkstatt, in der sie lernten, eine eigene Radiosendung zu produzieren. Dabei besetzten sie die Rollen von Moderator, Redakteur, Techniker und allem, was noch dranhängt.

mehr => Sonntag, 11. Dezember


Schnelle Hilfe

In Notsituationen zählt jede Minute: Trifft Hilfe frühzeitig am Unfallort ein, dann können gesundheitliche Schäden minimiert und mitunter sogar Leben gerettet werden. Das ist toll und wichtig. Es zählt aber auch der psychologische Effekt: Für ein Unfallopfer ist das Gefühl von unschätzbarem Wert, nicht allein und dem Schicksal überlassen zu sein. Deshalb gibt es am Grabbe den Sanitätsdienst, organisiert von Julia Wodarz. Erfreulich viele Schüler machen mit.

mehr => Samstag, 10. Dezember


kraftvoll unterwegs

Schwimmen im Winter, das klingt nicht sehr verlockend. Aber es gibt Wasserratten, denen ist der nasse Sport zu allen Jahreszeiten ein Vergnügen. Elf Grabbianer haben im Aqualip 16 Stadtmeistertitel geholt. Wie das möglich ist? Sie kletterten in verschiedenen Disziplinen auf den Startblock und schaufelten sich blitzschnell durchs Wasser. So konnten manche in mehreren Disziplinen siegen. Ein Bildbericht von Sportlehrer Heiner Beckmann, der die jüngsten Wettbewerbsleistungen des Grabbe-Gymnasiums bilanziert.

mehr => Mittwoch, 7. Dezember


Schwebende Schönheit

Überirdisch: Grabbe-Mädchen schweben wie gefallene Engel in der Luft und sehen fantastisch aus. Manches Motiv kennt man aber auch aus Horror-Filmen(The Ring).Auf jeden Fall bezaubernd. Einfallsreich auch die Jungs: Sie kleben wie Geckos an der Wand. So etwas gibt es natürlich nicht in der Realität; aber in der Welt der Fotomontage. Kunstlehrer Frank Jerusalem, offen für unkonventionelle Experimente, hat mit seinem Grundkurs den Versuch gewagt und ist belohnt worden: mit einer verblüffenden Fotomontage-Ausstellung im Altbauflur.Im Facebook-Fenster: mehr als 6700 User haben sich die ,,schwebende Schönheit" bislang angeguckt.

mehr => Mittwoch, 7. Dezember


Hänsel und Gretel

Das Unter- und Mittelstufenorchester des Grabbe-Gymnasiums hat am Sonntag Engelbert Humperdincks Märchenoper ,,Hänsel und Gretel" auf die Bühne gebracht. Unter der künstlerischen Leitung von Musiklehrer Florian Wessel erzählten die 55 Mitglieder des Ensembles gemeinsam mit den Sängerinnen ,,Young Grabbe Voices" das berühmte Märchen neu.Bilder der Kunst-AG illustrierten die Geschichte.

LZ-Bericht vom 6. Dezember =>



Ein Mädchen aus Lippe

 Aus den Akten auf die Bühne lautete die Überschrift für eine szenische Lesung, die an zwei Abenden  in der gut gefüllten neuen Aula über die Bühne ging. Im Mittelpunkt stand ein Mädchen, das von den Nazis gemobbt und zur Verzweiflung getrieben wird. Keine erfundene Geschichte: Die Akten beweisen die Gemeinheit und Brutalität jenes Zeitgeistes in Deutschland. Weil die Aufführung so erfolgreich war und wirklich an die Nieren ging, wurde sie in den Morgenstunden noch einmal wiederholt: speziell für die Jahrgangsstufen 10 und 11.Am Ende gab es rauschenden Beifall. Marius Kochsiek von der Video AG hat Fotos gemacht, Arne Klosse gefilmt. Wer Interesse an einer DVD hat (90 Minuten Film, mehr als 180 Fotos in hoher Auflösung), möge sich bei Grabbe Online melden.

Bildergalerie =>   Dienstag, 15. November


Facharbeit richtig angehen

Nicht zu vermeiden: Q1-Schüler müssen eine sogenannte Facharbeit (FA) schreiben. Sie ersetzt die erste Klausur im zweiten Halbjahr, ist aber vom Arbeitsaufwand her Klausur hoch drei. Das gilt für den, der sie schreibt, genau so wie für den, der sie korrigiert. Die Facharbeit muss aber nicht nur Mühsal sein, sondern kann auch Spaß machen und eine gute Note bringen: Wenn du das richtige Thema wählst, die Beratungstermine nutzt und dein Projekt perfekt durchziehst. Dazu hat FA-Expertin Frauke Wormuth einen Leitfaden und Terminplan bereitgestellt, der bei der Arbeit hilft und Erfolg garantiert, wenn man alle Regeln beachtet und die Tipps beherzigt.

mehr =>   Donnerstag, 10. November


72 Kilogramm Umweltschutz

Wir sind Detmold: Wenn 800 Schüler diesen Satz rufen, ergibt das schon eine kräftige Botschaft. Der Schulhof bebte geradezu, als die Grabbe-Schüler unter Paukenschlägen skandierten: ,,Tu was für unsere Zukunft!“ Am Himmel schwebte surrend eine Drohne, die einstudierte Aktionen wie die La-Ola-Welle filmte; Kameras in den oberen Stockwerken des E-Baus, auf der Leiter, im Publikum. Kay Sandmann-Puzberg, der das Spektakel für den Hamburger Verein für Jugend- und Erwachsenen-Bildung Die Multivision organisiert hat, gab seinem Publikum das Gefühl, von Detmold aus die Welt retten zu können. In den Sammel-Kisten kamen Handys mit einem Gesamtgewicht von netto 72,1 kg zusammen. Grabbe Online bietet seinen Besuchern Bericht, Bildergalerie und Videoclips.

mehr =>   Montag, 3. Oktober


Aus häßlich mach schön

Face Lifting am Grabbe-Gymnasium: Die Wände hatten's wirklich nötig. Nun ist die Fassade mindestens interessant anzusehen. Ich find's ausgesprochen schön [HJG]. Ein Jahr lang haben Kunst-Schüler der Jahrgangsstufe 9 diskutiert, geplant, gewerkelt.  Nun hat das Projekt
Kunst - Lebensraum und Schule
seinen Abschluss gefunden. Kurz vor den Sommerferien gab'a ein zünftiges Fest. Mit von der Partie: der Künstler Hyazinth Pakulla. Hinter der Aktion steckt eine Idee der Landesregierung NRW zur künstlerisch-kulturellen Bildung von Kindern und Jugendlichen. Durch das Projekt sind häßliche schmutzgraue Wände in buntschmucke Fronten verwandelt worden.Schüler der Klasse 9 bewiesen ihr Können in Planung und Ausführung.

 mehr => Sonntag, 28. August


Triathlon AG erfolgreich

Swim, bike, Run, three times the fun! Unter diesem Motto nahm das Grabbe dieses Jahr erstmalig bei den Landesmeisterschaften im Triathlon teil. In einem hochklassigen Teilnehmerfeld, mit 25 Schulen aus ganz NRW, schafften die Grabbianer einen sehr guten 5. Platz. Die erst in diesem Jahr gegründete Triathlon-AG konnte so bereits innerhalb kurzer Zeit ein erstes Erfolgserlebnis vermelden.

 mehr => Freitag, 8. Juli


DJO-Sommerkonzert

Präzision in der Romanze: Mit dieser Überschrift präsentiert LZ-Reporter André Gallisch seinen Bericht über das Sommerkonzert des Detmolder Jugendorchesters. Besonders hebt er Konzertmeister Gereon Mittmann hervor, der es verstanden habe, sein Instrument so gefühlvoll zu spielen, dass es in der gut gefüllten Aula ein Genuss war, ihm zuzuhören. Bei der Wiederholung des Konzertes hat das Grabbe den Titel Musikgymnasium verliehen bekommen.

 mehr => Dienstag, 5. Juli


Mädchen im Landesfinale

Die drei Leichtathletik-Teams des Grabbe-Gymnasiums kehrten von den diesjährigen Kreismeisterschaften  mit  zwei Titeln und einem 3. Platz zurück. Die WK-II-Mädels, die mit diesem Team auch in den vergangenen Jahren erfolgreich waren, gewannen den Titel mit 680 Punkten Vorsprung auf das Rudolph-Brandes-Gymnasium Bad Salzuflen mit 6650 Punkten. Mit dieser Leistung qualifizierten sie sich für das NRW-Landesfinale am 5. Juli in Goch.

 mehr =>  Freitag, 1. Juli


tierisches Schuhdesign

Anziehen möchte diesen Schuh wohl niemand: Wer kommt schon gern hochhackig auf Spinnenbeinen daher? Aber als Design-Studie und Schmuckstück ist das Objekt sehr interessant. Die Klasse 9k hat den künstlerischen Versuch unternommen, High Heels mit den charakteristischen Merkmalen von Tieren auszustatten. Vielleicht nicht sehr sexy, aber entwaffnend originell. Zu sehen sind die Exponate in den Vitrinen der Wintergalerie.

 mehr =>  Dienstag, 14. Juni


Vernetzung ist angesagt

Mehr Verknüpfungen, mehr geistige Leistung. Was für die Organisation von Gehirnzellen gilt, könnte auch für andere intelligente Systeme gelten. Jedenfalls hält die Schülervertretung des Grabbe-Gymnasiums es für eine gute Idee, Verbindung zu Vertretungen anderer Gymnasien aufzunehmen. BSV heißt das Projekt, Bezirks-SV. Zwei Grabbianerinnen machen sogar im Vorstand mit. Leonie Figge stellt das Projekt vor und verbindet dies mit einer Werbung für Engagement in der Schülervertretung. Jeder könne mitmachen, nicht nur gewählte Funktionsträger.

 mehr =>  Sonntag, 12. Juni


meisterlich

Nach 2015 erkämpft sich das Fußballteam der Jüngsten in der Wettkampfklasse IV erneut den Kreismeistertitel in Lemgo und darüber hinaus den Vizemeistertitel bei der Bezirksmeisterschaft in Paderborn- Elsen. Bei hochsommerlichen Temperaturen absolvierten die Spieler einen fast perfekten Wettkampftag. Damit setzt sich die erfolgreiche Fußballgeschichte der WK IV am Grabbe fort, die im zurückliegenden Jahr mehrere Turniere auf Schul-, Kreis- und Bezirksebene absolviert haben.

 mehr =>   Dienstag, 10. Mai


Poetry Slam

Rap Battle war gestern: Die neue Generation der Poetry Slammer ist sehr jung und hat mit dem bellum omnium contra omnes nichts am Hut. Statt dessen:Authentizität, Selbstironie und Poesie. Das Verblüffende: Schüler, die im Unterricht bei der Analyse eines Eichendorff-Gedichts eher wegschlafen, zeigten sich geradezu elektrisiert von dieser neuen Art Romantik. Das Tollste am Abend war die direkte Kommunikation zwischen den Slammern und ihrem Publikum. Auf rund 300 Zuschauer schätzen die Herren mit der Glühbirne auf dem Kopf (zuständig für Kasse, Getränke, Pizza & Co) die Resonanz; und die Zuhörer saßen nicht still auf ihren Plätzen. Applaus im Minutentakt, Aufmunterung und Bewertung der Akteure (mit Wertungstafeln wie beim Eiskunstlauf) machten aus dem Abend ein interaktives Ereignis. Diese erfolgreiche Premiere dürfte dem Poetry-Hype noch mehr Schubkraft geben und eine Nachfolge-Veranstaltung nach sich ziehen. Wer freut sich am meisten: die Erleuchteten (Foto), und natürlich die Deutschlehrer .

 mehr (viele Videoclips)=>   Samstag, 30. April


Kristina Jugendmeisterin

Sie hat in Heidelberg das schwierigste Programm ihrer Altersklasse geboten und sich damit an die Spitze geturnt: Kristina Illtner (14) zeigte ihre persönliche Bestleistung, siegte souverän im Wettkampf (Goldmedaille, Pokal, Siegprämie) und ist damit für den Junioren-Länderkampf in Zürich am kommenden Wochenende nominiert. Mit ihrer steilen Erfolgskurve bewegt sie sich in der Bahn von Nadine Jarosch, die am Ende die Olympia-Teilnahme geschafft hat. 

 mehr =>   Donnerstag, 28. April


Exkursion in die Senne

Es ist schon seltsam: Dort wo Panzer rollen und militärische Übungen absolviert werden, gedeiht eine außergewöhnliche Flora und Fauna, wie zum Beispiel der Wendehals (Bild rechts). Das liegt wohl daran, dass es in dem teilweise abgeschirmten Areal außer den gelegentlichen Manövern nur wenig andere schädliche Einflüsse gibt. So sind dort viele Pflanzen- und Tierarten zu finden, die auf der Roten Liste bedrohter Arten stehen. Das hat Landschaftsplaner zu der Idee  inspiriert, die Senne nach dem absehbaren Ende der militärischen Nutzung in einen Nationalpark zu verwandeln. Allerdings gibt es auch entschiedene Gegner dieses Plans. Der WP-II-Kurs ist der Sache auf den Grund gegangen.

 mehr =>   Mittwoch, 20. April


Himmelsstürmerin

Aus den Augen, aus dem Sinn: Das ist keine solide Einstellung. Deshalb behält Grabbe Online hervorragende Schüler im Blick, auch wenn sie die Schule verlassen haben. Tina Rother (19) ragt immer noch heraus: runde vier Meter. So hoch kann sie nämlich springen mit ihrem Zauberstab. Das hat sie einmal mehr in Padua (Italien) bewiesen, wo sie im Nationaltrikot zum U20-Hallen-Länderkampf der Hochspringerinnen antrat und zusammen mit Luisa Schaar (Bayer Leverkusen) für einen deutschen Doppelsieg sorgte. 

 mehr =>   Donnerstag, 7. April


Skifreizeit

Komplett eingemummelt gegen Kälte und Wind, deshalb kaum zu erkennen: Wer Skifahren lernen will, muss sich warm anziehen. Auch wenn sie auf den Fotos kaum zu erkennen sind: Die Teilnehmer der Skifreizeit 2016 haben Spaß gehabt, keine Frage.

 mehr =>   Sonntag, 3. April

St. Omer

9 Schüler der Jahrgangsstufe 9 weilten eine Woche lang in St. Omer. Warum? Weil dort die französische Partnerschule beheimatet ist und weil man dort toll französisch sprechen kann. Offensichtlich ist es dabei sehr lustig zugegangen.

 mehr =>   Donnerstag, 24. März


Dynamik

Informelle Malerei, das klingt zunächst nicht sehr spannend: Gemalte Formlosigkeit, was soll daran schon interessant sein? Die Kunst besteht halt darin, in dieser abstrakten Topographie trotzdem Anhaltspunkte für Formideen zu liefern. Darauf besteht unser Gehirn, das immer und unter allen Umständen Muster erkennen will. Und in diesem Widerspruch besteht der optische Reiz, resultierend aus der Spannung emotionaler Farbwerte, die durch ihre Anordnung Dynamik suggerieren. Die Ausstellung des Leistungskurses Kunst 2016 in der Wintegalerie: Sie präsentiert Hingucker in Serie. Zwei- und dreidimensional. 

 mehr =>   Samstag, 19. März


Singen mit den Profis

Lohn der Anstrengung: Der WDR-Rundfunkchor kam in die Schule, um zusammen mit den Young Grabbe Voices ein Konzert zu geben. Diesen Event hat der Chor gewissermaßen gewonnen: Und zwar mit einem Videoclip, den Tonmeister der Musikhochschule produziert haben. Sie erreichten damit den zweiten Platz im Wettbewerb Chor@School. Kurz zuvor waren die Rundfunksänger zu einer gemeinsamen  Probe angereist.

 mehr =>   Samstag, 12. März


Homepage wird repariert

Keine Schülerattacke auf den Webserver, kein böswilliger Virus, auch nicht ein Programmierfehler von mir: Viele Links auf der Homepage funktionieren nicht mehr, weil offensichtlich und überraschend eine Einstellung am Web-Server ,,HostEurope" geändert wurde, auf dem die Homepage abgelegt ist. Eine Folge davon sind auch die Fragezeichen, die plötzlich an der Stelle von Umlauten auftreten. Zentrale Portale wie die von Kunst, Musik oder Sport habe ich inzwischen repariert, andere sind demnächst dran. [HJG]


Figaros Hochzeit

Wen interessiert es schon, wenn ein Kammerdiener heiratet? Niemand. Aber im Outfit von Mozart-Musik fesselt die Story doch gehörig. Die jungen Musiker des Sek-I-Orchesters präsentierten deshalb die Geschichte zusammen mit den schönen Melodien, so dass die Aufführung zu einer runden Sache geriet. GO-Reporter Walter Hunger zeigt sich in seiner Besprechung jedenfalls sehr begeistert und liefert wie zum Beweis nicht nur Text, sondern auch Fotos und Videomaterial.

mehr =>   Sonntag, 28. Februar


Die Kunst der Argumentation

Wenn man Konflikte gewaltfrei lösen will und darüber hinaus erreichen möchte, dass möglichst alle Konfliktparteien der Stimme der Vernunft folgen, muss man überzeugend argumentieren können. So etwas kann man trainieren, und dafür gibt es am Grabbe-Gymnasium den Debattierclub. Das funktioniert offensichtlich so gut, dass Grabbianerinnen zum zweiten Mal in Folge den Regionalwettbewerb gewonnen haben. Erst Magdalena Bätge, dann Marie Klemme (17). Geradezu verblüffend, dass wir zusätzlich noch den dritten Platz belegt haben: Dafür hat Leonie Figge (15) gesorgt.

mehr =>   Sonntag, 21. Februar


Der Clip zum Ereignis

Nun ist er fertig, der Videoclip zur Sportler-Ehrung 2015. Und er hat seinen Platz in der Clipsammlung wie der Wanderpokal für die erfolgreichste lippische Schule in der Vitrine im Neubaufoyer. Dort bleibt der Pokal, weil die Sport-Teams der Schule die Trophäe drei Mal hintereinander geholt haben. Hattrick heißt diese Leistung in der Fachsprache. Landrat Dr. Axel Lehmann in der Feierstunde: »Und da ist es hier Tradition, dass man das Ding behalten darf.« Entscheidend für die Pokalvergabe ist die große Zahl erfolgreicher Sportler; am Grabbe rund 100 Schüler in verschiedenen Teams, von den Basketballern (WK II) bis zu den Turnerinnen der WK III (Landesmeister und Vierte im Bundesfinale).

mehr =>         Mittwoch, 3. Februar
Videoclip =>  Samstag, 6. Februar 


Das Gute und das Böse

und das Unvermeidliche im Prozess der Zivilisation. Wo Licht ist, ist auch Schatten. Kein Stromfluss ohne Plus- und Minuspol. Jin und Jang, zwischen Diesseits und Jenseits: Wir leben scheinbar in einer bipolaren Welt. Kein Wunder, dass der Mensch in seiner Natur deren Wesenszüge abbildet. Welche Kraft ist stärker? Das kommt drauf an. Im Philosophie-Kurs haben sich EF-Schüler mit den ,,Wurzeln des Bösen" beschäftigt, so wie sie der Schweizer Ethnologie und Anthropologe Jürg Helbling mit seinen Forschungen an Naturvölkern ausgegraben hat: desillusionierend, nüchtern, kalt. Nix Friede, Freude, Eierkuchen: stattdessen strategische Gewalt. Kann man so nicht hinnehmen: Deshalb bestanden die Schüler auch auf einem Filmprojekt über das Gute im Menschen. Dazwischen liegt ein interessantes Spannungsfeld: das scheinbar Unvermeidliche. 

mehr =>   Dienstag, 26. Januar


Schnee von heute

Das Video-Projekt kommt ins Rollen: Eine kompetente AG arbeitet an einer brutal-spannenden Trilogie a la Matrix, im Philo-Unterricht sind nachdenklich stimmende und zugleich richtig schöne Clips entstanden, und das ehemalige Grabbe-TV-Team liefert  Impressionen vom anderen Ende der Welt auf technisch höchster Qualitätsstufe. Fangen wird damit an: Wer sehen will, wie es Fabian Wahren, Markus Thielemann und Tilman Coers in einem kanadischen Skiparadies  gerade ergeht, kann deren abenteuerliche Reise in einem Vlog verfolgen. So nennt man eine Internet-Präsenz, die eine aktuelle Geschichte erzählt, aber wesentlich aus Videoclips besteht. Seit ihrem erfolgreichen Abi-Abschluss vor rund einem Jahr ist das Trio unterwegs nach dem Prinzip Work and Travel. Und die Drei haben so gar keine Lust, zurückzukommen.

mehr =>   Montag, 25. Januar


Sanfte Töne

durchfluten den Saal: So titelt der LZ-Reporter, der über das gemeinsame Konzert von DJO und MHSO im Saal des Augustinums berichtet. Von der ersten Minute an habe dieser Klangkörper für Gänsehaut gesorgt. Der Rezensent streicht die Meisterschaft der sanften Klänge  heraus. Emotion und Talent bescheinigt er den rund 80 Musikern, die zusammengewirkt hätten, als würden sie schon immer als ein einziges großes Orchester auftreten. Das Foto oben zeigt, dass es den Gästen von der McLean High School hier sehr gefallen hat.

mehr =>   Freitag, 22. Januar
facebook =>   umfangreiche Dokumentation


Ein Experiment

„Leistungskurs Musik - wohin soll das führen?“ Eine herausfordernde Fragestellung, und zehn Teilnehmer kamen zum Workshop, um einen Blick in das Berufsfeld Musik zu werfen. Kurzvorträge und praktische Seminare vermittelten einen Eindruck von der Praxis. Am Ende gings zur Sache: Kunst der Improvisation. »Wir haben einen tollen Tag voller Inspiration und Anregungen verlebt und danken der Hochschule für Musik für die freundliche Aufnahme«, resümiert Musiklehrer Florian Wessel, der auch einen Bild-Bericht für Grabbe Online liefert.

mehr =>   Donnerstag, 14. Januar


Fußballwoche

Das Sport-Jahresende gehört dem Fußball: Die Kicker der siebten Klassen kämpften wacker und erfolgreich beim D1- Hallencup in der Sporthalle des Leopoldinums; Jungen und Mädchen traten leidenschaftlich beim Rott-Pokal gegen den Ball. Es ist immer wieder ein großes Spektakel, bei dem die Emotionen hochkochen.

mehr  =>
  Montag, 19. Dezember


Das Grabbe kritzelt

Modell Adventskalender: Jeden Tag wartet bis Weihnachten eine optische Überraschung an den Wänden des Neubau-Foyers auf die Besucher. Grafische Gestaltung mit Aspekten von Rauminstallation und Aktion, erläutert Kunstlehrerin Beate Schalk. Heute grüßt ein Zebra.

mehr  =>

Donnerstag, 16. Dezember


Besuch im Magazin

 Das Magazin des Lippischen Landesmuseums in Hohenloh befindet sich auf einem ehemaligen Militärgelände. Im Depot sind im wesentlichen Objekte zu den Themen- bereichen Volkskunde und Kunstgeschichte zu finden. Das sind zum Beispiel historische Möbel wie Truhen, Tische oder Betten, aber auch Spielzeug oder Haushaltswaren und Kunst-Portraits. Neuer Bericht auf der WPII-Website von  Alicia und Kim-Sophie (9gn). Mit Bildergalerie, Erlebnisbericht  und Interviews.

mehr  =>

Sonntag, 27. November


 Kunstexkursion

 Am 4. 11. 2016 unternahmen die Leistungskurse (Q1/Nih+Q2/Shk) und die Grundkurse (Q2/Jer+Q2/Shk) eine gemeinsame Kunstexkursion nach Düsseldorf. Mit einem Erlebnisbericht.

mehr  =>

Dienstag, 22. November


Neue Toiletten

Die Toiletten im Altbau sind eindrucksvoll renoviert worden. Hell, geräumig, sauber. Zwar haben Jungen und Mädchen einen gemeinsamen Eingang, aber dann trennen sich die Wege. Die klassischen Piktogramme zeigen, wo es langgeht.

mehr  =>

Sonntag, 13. November


sprachbegabt

Grabbe-Schülerinnen haben sich beim Vorlese-Wettbewerb der Deutsch-Französischen Gesellschaft achtbar geschlagen. So erreichte  Alba Lehmann (Klasse 7) den ersten Platz in ihrer Altersklasse, Tabea Köhler den zweiten (JgSt 8 und 9). Isabelle Waldmann (Q2) kam zusammen mit Birke Amarell (Stadtgymnasium) auf  Platz 3.

mehr  =>

Samstag, 19. November


Leichtathletik

Junge Grabbe-Leichtathleten (WK4) haben bei den Kreis- Meisterschaften in Lage gewonnen und sich für das Westfalen-Derby qualifiziert.

mehr  =>

Dienstag, 4. Oktober


dreifach vergoldet

Neuer Stern an Grabbes Sport-Himmel: Marc Gast hat beim Leichtathletik-Wettbewerb seiner Altersklasse (Jg. 2002) in Hagen gleich drei Meistertitel abgeräumt. Speer, Kugel, Diskus: in allen Disziplinen war er der Beste.

mehr  =>

Dienstag, 4. Oktober


Tennis

Mit einem klaren 6:0-Sieg holten sich die Tennisspieler der Wettkampfklasse III den Kreismeistertitel. Das WKII-Team wurde Vize-Meister.

mehr  =>

Donnerstag, 27. Oktober


Du packst es

Jedes Jahr werden die neuen Fünftklässler auf besondere Weise begrüßt: mit einem Gottesdienst, der von älteren Grabbe-Schülern gestaltet wird. So viel älter sind sie eigentlich gar nicht, aber nach einem Jahr weiß man schon, wie der Hase läuft.

mehr  =>

Sonntag, 28. August


Zeuge der Zeit

Leon Schwarzbaum trat als Nebenkläger im Auschwitz-Prozess gegen den ehemaligen SS-Wachmann Reinhold Hanning auf. Aber er erzählte Schülern im Grabbe-Gymnasium auch von seinen schrecklichen Erlebnissen im KZ Auschwitz. Leonie Figge und Stina Ulbrich berichten über seinen Besuch.

mehr  =>

Montag, 11. Juli

Sozialpraktikum

Eine Jahrgangsstufe fehlte komplett in den letzten zwei Schulwochen: Die Q1 absolvierte ihr Sozialpraktikum. Philosophie-Schüler Hassan Mammadov berichtet über seine ganz persönlichen Gefühle und Erfahrungen.

mehr  =>

Montag, 11. Juli


Rekord-Kollekte

Mehr als 1000 Euro kamen zusammen bei der Kollekte im Abi-Gottesdienst, berichtet Beate Nowak. Ein Rekord-Ergebnis.

mehr  =>

Montag, 11. Juli


Müll im Meer

Seit vier Jahren präsentieren NaWi-Kurse den Detmoldern Ergebnisse ihrer Recherchen zum wachsenden Müllberg im Meer. Jedes Mal stoßen sie auf reges Interesse.

mehr  =>

Donnerstag, 30. Juni


Kunst als Beruf

Der Kunst-LK besuchte die Firma Wortmann, um sich über Berufsmöglichkeiten im Design-Bereich zu informieren.

mehr  =>

Donnerstag, 30. Juni


 

Ciao Abiturientia

Immer ein Höhepunkt des ausgehenden Schuljahres: Die Entlassung der Abiturienten. 105 Grabbianer habens 2016 geschafft.

mehr  =>

Montag, 27. Juni


 


Turnen & Abi

Zwei Top-Turnerinnen sagen dem Grabbe-Gymnasium Lebwohl: Miriam Bergmann und Leonie Schmedthenke haben das Abitur hinter sich gebracht und dabei ihr turnerisches Engagement nicht vernachlässigt. GO-Reporter Hajo Dörrer zieht den Hut vor der erfolgreichen »dualen Karriere«.

mehr  =>

Montag, 20. Juni


Turn-EM in Bern

Einen starken Auftritt bescheinigt GO-Reporter Hajo Dörrer den Juniorinnen beim europäischen Turnmann- schafts-Wettbewerb in Bern. Kristina Iltner schaffte eine fehlerfrei Übung am Reck.

mehr  =>

Sonntag, 5. Juni

Känguru

Mathe ein Hass-Fach? Kann gar nicht sein, wenn weltweit rund 6 Millionen Schüler am Känguru-Wettkampf teilnehmen. Dabei stehen spannende Knobel- und Kombinationsaufgaben im Mittelpunkt, um zu zeigen, wie anregend und heiter die Rechenkunst sein kann. Und es gibt etwas zu gewinnen. Zum Beispiel das Spiel Tantrix. Mal ausprobieren?

mehr  =>

Freitag, 20. Mai


Große Sprünge

Tina Rother springt locker über den Löwengang. Denn sie schafft 4,10 Meter mit ihrem Zauberstab. Hoch hinaus - das will sie gemeinsam mit Desiree Singh und Lilli Schnitzerling. Die Springstars vom Grabbe haben sich alle schon im Buch der Stadt Detmold eingetragen; eine Ehre, die nicht jedem zuteil wird, schon gar nicht mit Anfang 20. Herausragende Sportlerinnen schaffen das.

mehr  =>

Sonntag, 15. Mai


Schlangen

schlängeln sich über verschiedene Untergründe. Die Bilder der Klasse 5gs hingen bis vor kurzem in der Wintergalerie.

mehr  =>

Sonntag, 15. Mai


Videoclips

Grabbe Online präsentiert eine Playlist mit Poetry Slammern vom ersten Battle im Grabbe Gymnasium.

mehr  =>

Donnerstag, 12. Mai


Girls Day

Lara Koch hat einem Braumeister auf die Finger geschaut und berichtet über ihre Erlebnisse beim Girls Day.

mehr  =>

Samstag, 30. April


Musik ohne Noten

Am Mittwoch, 20. April 2016, waren die Profimusiker Mary Knysh aus den USA und Alexander Merz aus Deutschland im Grabbe-Gymnasium und leiteten einen Workshop zum Thema „Improvisieren“.

mehr  =>

Donnerstag, 17. April


Kreis-Variationen

Mühselig, aber im Ergebnis sehenswert: Inga Helming hat im Kunstunterricht der Klasse 9G einen Trickfilm hergestellt wie weiland Walt Disney. Jedes Bild gemalt, und man braucht mindestens 12 davon für eine Filmsekunde, weil sonst der Film ruckelt. Disney beschäftigte eine  Heerschar von Zeichnern für jeden Film, Helming alle Schüler für den Zwei-Minuten-Clip. Eine Gemeinschaftsproduktion: Jeder liefert ein paar Sekunden, alle zusammen den Film. Dabei haben die jungen Künstler ihre Smartphones als Kameras eingesetzt.

mehr  =>

Donnerstag, 17. März


Auschwitz-Prozess

Internationale Beachtung findet der aktuelle Auschwitz-Prozess. Erna de Vries (92), KZ-Überlebende, spielt mit ihren Erinnerungen dabei eine wichtige Rolle. Wiederholt hat sie Grabbe-Schülern über dieses düstere Kapitel der deutschen Geschichte berichtet.

mehr  =>

Dienstag, 16. Februar



Ausflug nach Bremen

Was so alles geht: Zwischen Proben und Konzerten sind doch auch noch Ausflüge möglich. Hier das Beweisfoto: die MSHO-Musiker in Bremen.

Foto =>

Mittwoch, 20. Januar




Über sich hinauswachsen

Das Austausch-Orchester DJO-McLean will in den Konzerten  vom gestrigen Mittwoch und heutigen Donnerstag seine volle Leistung abrufen. Dazu fand eine Probe mit GMD Lutz Rademacher statt. 

mehr =>

Dienstag, 19. Januar


Integrationshilfe

Bisweilen tauchen ehemalige Grabbianer auf  bemerkens- werte Weise in der Öffent- lichkeit auf: Eva-Lotta Brakemeier entwickelt eine Kurzzeittherapie für trauma-tisierte Asylbewerber. Ex-Grabbe-Lehrer Udo Mönks erinnert sich noch genau an die Musikschülerin, die als Psychologie-Professorin nun Modellprojekte entwickelt, die dringend gebraucht werden.

mehr =>

Sonntag, 10. Januar