Schulmensa

Von links: Frau Werner, Herr Stanco, Frau Freitag, Frau Kapate, Frau Clemens, Herr Jansen (der Chef).

Das Team in der Essbar

Erfolgreicher Catererwechsel in der Mensa

Von Stefanie Stahlberg (Text) & Hajo Gärtner (Fotos)

„Lecker, Hähnchennuggets, die esse ich besonders gern !“
„Ja, ich eigentlich auch, aber heute hatte ich mehr Appetit auf ein Schnitzel mit Salat !“
„ Ich habe mir erst mal die Nudeln mit einer leckeren Soße genommen, bin noch nicht ganz satt und probiere jetzt noch den Gemüseauflauf !“
„ Wenn das Wetter so schön bleibt, wird morgen gegrillt!“

Solche und ähnliche Gespräche hört man seit Beginn des neuen Schuljahres quer durch alle Jahrgangsstufen in der gut besetzten Mensa am Grabbe-Gymnasium täglich.

Pünktlich nach den Sommerferien übernahm der Partyservice Harald Jansen das Catering in der Mensa des Grabbe-Gymnasiums. Obwohl es mit dem neuen Caterer einige Verände-rungen gegeben hat, wird das Angebot überaus gut angenommen.

So kann das Essen ab sofort über ein beim Mensapersonal erworbenes Bonusheft vorbestellt werden. Das Bonusheft kostet 57,- €, es wird auf den jeweiligen Namen und die Klasse des Schülers ausgestellt und berechtigt zum Verzehr von 15 Mittagessen. Danach erhält der betreffende Schüler das nächste Mittagessen kostenlos. So reduziert sich der Preis eines Mittagessens für Vorbesteller von 3,80 € auf 3,52€. Die Nutzung des Bonusheftes ist unbegrenzt. Nicht verbrauchte Bonushefte können jederzeit gegen Auszahlung des verbleibendes Betrages direkt an die Eltern beim Caterer zurückgegeben werden. Vorbesteller erhalten ihr Mittagessen über einen gesonderten Ausgabetresen und farblich gekennzeichnete Teller sollen in Kürze Wartezeiten verringern. Des Weiteren stehen reservierte Sitzplätze zur Verfügung.

Zu den üblichen Öffnungszeiten, von 7.30 Uhr bis 14.30 Uhr, ist der Erwerb eines Bonusheftes täglich beim Mensapersonal möglich.

Selbstverständlich kann jeder Schüler auch weiterhin ohne Vorbestellung in der Mensa zu Mittag essen; allerdings kann das Angebot der Speisen eventuell etwas eingeschränkt sein.

„ Das Angebot unserer Küche wird sehr gut angenommen und wir sind überaus zufrieden mit dem reibungslosen Start“, so Inhaber des Unternehmens Harald Jansen.
„ Es wäre einfach schön, noch mehr Schüler dazu zu bewegen, sich den Gang in die Stadt zu sparen und daher ist es dem gesamten Team wichtig, sich auf die unterschiedlichsten Bedürf-nisse der mittäglichen und zwischenmittäglichen Verpflegung einzustellen.“

Auch Schulleitung und Betreuungsverein äußern sich durchaus positiv.
Natürlich gibt es immer ein paar Dinge zu verbessern, aber wir arbeiten daran !