2016


Marie folgt Magdalena

Jugend debattiert – Regionalfinale 2016 OWL - zweiter Sieg in Folge

 Von Steven Förster

Das zweite Jahr in Folge! Erneut konnte der Debattierclub des Grabbe-Gymnasiums die beste Debattantin in Ostwestfalen-Lippe (Region II) stellen. In zwei interessanten Qualifikationsrunden und einem hochklassig besetzten Finale trat Marie Klemme (17, auf dem Foto 2. v. links) – im Großen Saal der Bezirksregierung und vor den Augen zahlloser Vertreter der Schuldezernats OWL sowie Lehrkräften – das Erbe von Magdalena Bätge an.

Somit gehört sie zu den 32 besten Debattantinnen und Debattanten in ganz Nordrhein-Westfalen. Eine Leistung, die erst durch die schiere Anzahl der Teilnehmer (im vergangenen Jahr 42.650 Schülerinnen und Schüler in der Sekundarstufe I und II) angemessen eingeordnet werden kann.

Abgerundet wurde der Erfolg von einem ebenso beeindruckenden dritten Platz durch Leonie Figge (15, auf dem Foto links). Ebenfalls hochmotiviert waren es am Ende nur Wimpernschläge, die uns die Vertreterin des Ceciliengymnasiums aus Bielefeld auf dem zweiten Platz voraus war. In den Kategorien Gesprächsfähigkeit, Sachkenntnis, Ausdrucksvermögen und Überzeugungskraft stand allein die Wirkung des Wortes im Zentrum des Wettbewerbs.

Verglichen mit vielen anderen Schulen in OWL, die bereits seit 2001 am Wettbewerb teilnehmen, gelang es somit unserem Debattierclub in nur drei Jahren stets das Finale zu erreichen und nun sogar zweimal zu gewinnen.

Mein Dank gilt hierbei allen ehemaligen und aktuellen Mitgliedern des Debattierclubs. Ein solcher Erfolg ist stets eine Teamleistung – nur durch die gemeinsame Auseinandersetzung mit anderen Positionen können wir einen kleinen Beitrag zur Debattenkultur unserer Gesellschaft beitragen. Gerade in gesellschaftlich bewegten Zeiten ist der Ansatz des Zuhörens doch deutlich den allgegenwärtig erscheinenden Pauschalisierungen missliebiger Meinungen und Ansichten (jedweder politischer Couleur) vorzuziehen.