Gegenbesuch in Israel

Go Israel 2008: two cultures – one experience


Der unter diesem Motto im Herbst letzten Jahres erfolgreich begonnene deutsch-israelische Schüleraustausch am Grabbe wird nun in Maccabim-Re’ut/Israel fortgesetzt. 21 Detmolder Schülerinnen und Schüler werden gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Anja Vothknecht und Eva Lettermann in der Zeit vom 7. bis 16. Februar 2008 zu Gast in israelischen Familien sein.
Das facettenreiche Programm reicht von der Erkundung der Metropolen Tel Aviv und Jerusalem über Ausflüge in den Norden und Süden des Landes bis hin zur Begegnung mit der Vergangenheit. Die im Oktober in Berlin und Detmold begonnene intensive Auseinandersetzung mit dem Holocaust wird in Israel vertieft: sowohl durch den Besuch des Kibbuz Lohamei Hagetaot und des dortigen Ghetto Fighters’ House und Kinder-Museums Yad LaYeled als auch durch einen Studientag in Yad Vashem, der zentralen israelischen Holocaust-Gedenkstätte.
Die Schülerinnen und Schüler des Grabbe-Gymnasiums freuen sich natürlich auch auf den zweitägigen Ausflug in die Wüste Negev mit Übernachtung im Beduinenzelt, Kamel reiten, Erklimmen der Festung Massada und Schwimmen im Toten Meer.
Der Besuch der deutschen Gruppe wird außerdem das Schulleben vor Ort beeinflussen. So werden die deutschen Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen die 11. Klassen der High School besuchen, über das Leben in Deutschland erzählen und gemeinsam mit den israelischen Gastgebern über die Erfahrungen des Austausches berichten.