Grabbe-Gymnasium Detmold

Gesamtübersicht Index A - Z
Sie sind hier: > Projekte > Austausch_Israel > Empfang im Rathaus

Empfang im Rathaus



Deutsch-Israelischer Schüleraustausch

Detmold. Es war eine Premiere im Detmolder Rathaus: Der Empfang der israelischen Schülergruppe aus Maccabim-Re’ut, eine Stadt zwischen Jerusalem und Tel Aviv. Eva Lettermann hatte gemeinsam mit drei Kolleginnen des Detmolder Grabbe-Gymnasiums den ersten Austausch initiiert und organisiert. „Es war nicht einfach für uns nach Deutschland zu reisen,“ berichteten die israelischen Lehrerinnen Nina Hanina und Etti Thaller im Rahmen eines Empfangs mit Bürgermeister Rainer Heller im Detmolder Rathaus „und wir nehmen ganz wichtige Erfahrungen wieder mit nach Hause und haben eine herzliche Gastfreundschaft erlebt für die wir uns bedanken möchten“.

Zehn Tage lang wohnten und arbeiteten die 23 Jugendlichen gemeinsam mit ihren Detmolder Gastgebern und absolvierten ein gegensätzliches Programm: Neben den touristischen Höhepunkten wurden die Gedenkstätten des Holocaust in Detmold und Berlin besucht und dabei „haben wir erfahren dürfen wie viele Menschen in Deutschland mit großem Engagement das Erinnern und Gedenken an die Geschichte aufrechterhalten,“ so die Lehrerinnen aus Israel. Auch der große Wunsch der israelischen Gäste Schlittschuh zu fahren wurde am Abschiedstag noch in Frankfurt vor dem Heimflug realisiert. Bürgermeister Rainer Heller betonte die Wichtigkeit der internationalen Schülerkontakte in „unserer einen Welt“ und bedankte sich für das Engagement des Grabbe-Gymnasiums für die israelischen Kontakte. Im Frühjahr fahren die Grabbeschüler nach Israel mit einem herzlichen „Shalom“ im Gepäck.