Klosterbrunnen

auf das Foto klicken, um es zu vergrößern!

Dschungel und Savanne im Schnee

zum 30. Mal Orchesterfahrt nach Klosterbrunnen

von  Theresa Tadday ( 8m)

Am Montag, 28. Februar, fuhr das SI-Orchester des Grabbe-Gymnasiums zum 30. Mal auf Orchesterfahrt nach Klosterbrunnen. 51 Kinder fieberten dem Ziel entgegen, wenn auch manche sich nur schwer von ihren Familien trennen konnten. Angekommen, wurde zunächst die Zimmerverteilung vorgelesen und von den meisten mit einem leisen Jubelruf entgegengenommen. Ich war nun schon in der 8. Klasse, das heißt leider das letzte Mal dabei. Das letzte Jahr ist aber immer etwas ganz Besonderes. Die 8-Klässler dürfen nämlich immer in „die Wohnung“. Das ist ein abgeteilter Bereich mit je drei Dreierzimmern, einem eigenen Bad und einem Sofa! Außerdem gebührt den 8-Klässlern die Ehre, den bunten Abend zu gestalten. Darauf komme ich aber später nochmal zurück.
Die Betten bezogen und den Koffer ausgepackt, ging es auch schon gleich los mit der ersten Probe. Auf dem Programm standen Stücke aus dem Dschungelbuch, König der Löwen und Dvoraks „Furiant“. Danach gab es zur Kaffeestunde Kuchen. Nach weiteren Probenstunden zauberten die Küchenfrauen ein leckeres Abendessen.
Am nächsten Tag ging es relativ früh weiter. Wir frühstückten und probten und probten und probten …. Zwischendurch gab es natürlich immer wieder Pausen und Freizeit. Irgendwann fing es dann an zu schneien. Am Mittwoch lag dann soviel Schnee, dass wir sogar Schlitten fahren konnten. Am Abend, als alles dunkel war, haben wir dann die alljährliche Nachtwanderung gemacht. Es ist eine Art Ritual, dass die 8-Klässler sich zwischen den Bäumen verstecken und versuchen, die Jüngeren zu erschrecken.
Am Donnerstag fingen dann am späten Nachmittag endlich die Vorbereitungen für den bunten Abend an. Da die Orchesterfahrt ja immer in der Woche nach Rosenmontag (also über die Karnevalstage) stattfindet, ist der bunte Abend ein Kostümfest. Dieses Jahr verkleideten sich alle zu dem Thema „Ein musikalischer Dschungel“. Da wir Ältesten das Highlight der Woche vorbereiten und gestalten dürfen, saßen wir in den Pausen zusammen und bastelten Kronen für die Gewinner der Gruppenspiele sowie für den Kostüm- und Tanzwettbewerb. Ebenfalls kümmerten wir uns um Musik, Licht und Unterhaltung.
Um den bunten Abend dem Thema anzupassen, haben wir dieses Jahr einen „Dschungelkrimi“ vorbereitet. Dabei ging es darum, der Entführung von Mogli auf die Spur zu kommen und bei lustigen Gruppenspielen Hinweise bezüglich des Täters zu bekommen. Viel Spaß gab es beim Gummibärchen schmecken, Schleichtiere erfühlen, Tigerweitsprung, Liederheulen oder beim Geier-Eierlaufen. Am Ende gab es natürlich auch eine Gewinnergruppe, die sich über kleine Preise freute.
Am Freitag, dem letzten Tag, wurden nach der Probe die Koffer gepackt. Ein letztes Foto und „Auf Wiedersehen Klosterbrunnen bis zum nächsten Mal“ – für die meisten zumindest.
Abschließend möchte ich als Konzertmeisterin ein herzliches Dankeschön an Frau Hilbert-Opitz und Herrn Wessel richten, und eines kann ich hinsichtlich des kommenden Konzertes versprechen: Es wird tierisch gut!!!